<iframe src="//www.googletagmanager.com/ns.html?id=GTM-WQTVSMX" height="0" width="0" style="display:none;visibility:hidden"></iframe>follow kreativkonsum | teo jakob Einrichtung & Innenarchitektur

Follow KreativKonsum

Gemeinsam sind Carina Fischer und Lukas Baumgartner nicht nur besser als alleine, sondern sie sind zusammen auch das Winterthurer Design-Kollektiv KreativKonsum . Als Paar arbeiten die beiden dort, wo sie leben. Statt Grenzen zu definieren, zelebriert das Duo die Freiheit im Raum dazwischen. Und ist damit erfolgreich. Wir haben da mal nachgefragt ...

Vom 180 Kilogramm schweren Tisch aus Beton über einen organisch geformten Handspiegel aus Holz bis hin zur Kaffeemaschine «Zuriga express», die wegen ihrer Kombination aus puristischem Design und präziser Funktion hierzulande schon heute wie ein Designklassiker gefeiert wird – Carina und Lukas legen sich in ihrem Schaffen weder auf eine Produktgruppe noch auf ein Ausgangsmaterial fest. Vielmehr geht es den beiden Machern um eine kreative Auseinandersetzung mit dem Konsum im Allgemeinen.

Ein sinnvoller Umgang mit Ressourcen spielt dabei eine zentrale Rolle. Aktuell experimentieren sie mit Bananenfasern und traditionellen indischen Flechttechniken, die sie bei einem längeren Indienaufenthalt entdeckt haben. «Die Frage, wie viel Sinn es macht, unsere Körbe in Indien herstellen zu lassen, um sie dann in der Schweiz zu verkaufen, beschäftigt uns schon», erzählt uns Carina im Gespräch, «deshalb überlegen wir gerade, wie sich lokal und global sinnvoll verknüpfen lassen.»

Die Selbstverständlichkeit, mit der das Künstlerpaar Grenzen und Normen in Frage stellt, inspiriert. Dass es für sinnvolles, funktionales und praktisches Design eine konstante Auseinandersetzung mit zentralen Fragen unserer Zeit und anderen Menschen braucht, davon sind die beiden überzeugt. «Design ist Beziehungsarbeit.»


To the top
Schließen